KunstWohlfahrt

Die KunstWohlfahrt als Projekt des Stadtbezirks.

Die Kultur ist Programm der KunstWohlfahrt, denn hier wird allerlei Kunst gezeigt, Musik gespielt und vorgelesen; wir fördern und präsentieren, veranstalten und verköstigen ohne kommerziellen Hintergrund: Die KunstWohlfahrt lebt im Quartier und ist kosmopolitisch. Bisher eröffneten wir ca. fünfzig Kunst-Ausstellungen in der KW. Mindestens ebenso viele musikalische Darbietungen, Lesungen oder Filmvorführungen fanden bei uns statt. Der AWO Kreisverband Karlsruhe-Stadt, dessen Mitglied wir, der Stadtbezirk Südwest - Weststadt, sind, hat sich auch die Förderung kultureller Belange zu eigen gemacht. Diesem Zweck ist die KunstWohlfahrt verpflichtet. Sprechen Sie uns an, wenn Sie etwas präsentieren wollen!

 

Robert Marcel Becker

Die KunstWohlfahrt in der Klauprechtstraße zeigt einen Überblick über das kreative Schaffen eines vertrauten Nachbarn aus der Karlstraße. Robert Marcel Becker leitet bekanntlich ein Fotostudio an der Ecke der Mathystraße.
Wie jeder professionelle Fotograf, der sein Metier beherrscht, produziert Robert Becker ausgefeilte repräsentative oder intime Porträts seiner Kundinnen und Kunden und entwickelt dabei einen Blick für Form, Komposition, Farben, Posen und Inszenierungen. Und das Gespür für die Psychologie des Modells und des Betrachters spielt bei solchen kreativen Abbildungen ebenfalls eine große Rolle.
Die Fotografie ist bekanntlich die vitale Halbschwester der Malerei, auch wenn sie nicht immer als künstlerisch ebenbürtig erachtet wird. Sie kann aber auf jeden Fall als taugliches Sprungbrett für freie künstlerische Gestaltung dienen. Genau dies trifft natürlich auf Robert Becker zu, der hier ja keine Fotostudioarbeiten im engeren Sinn zeigt.
Zu sehen sind vielmehr kreative Arbeiten aus mehreren Jahrzehnten, die alle unter dem Titel „Spieltrieb und Sinnsuche“ stehen könnten.
Der Spieltrieb des homo ludens führt zu immer neuen Experimenten mit Techniken und Materialien, wobei sich die Skulpturen am weitesten von der Lichtbildnerei entfernen. Diese mögen zunächst als skurrile abstrakte Gebilde erscheinen, in Wirklichkeit sind es aber lesbare Zeichen und plastische Sinnbilder. Auffällig sind die vielen Augen, die uns entgegenblicken. Man braucht nun nicht gleich an archetypische Zeichen im Sinne C. G. Jungs zu denken. Es genügt, sich zu vergegenwärtigen, dass jedes Objektiv ein kostbares mechanisches Auge ist.

Maja Römer- Fischer “Autonome Handzeichnungen”

 

Studium Kunst, Kunstgeschichte, Philosophie in Karlsruhe, Stuttgart, Wien, Lehrtätigkeit in Karlsruhe.
Mitglied des Wiener Arbeitskreises „Musikalische Graphik“
Ausstellungen im In- und Ausland. Zahlreiche Publikationen und Besprechungen ihrer Arbeiten.
Transparenz, Farbe, Material und Relief gehen eine hier
unglaubliche Einheit ein !
Machen Sie sich das Vergnügen ! Peter Gautel

Eröffnung Freitag, 18. Juni 2010. 19 Uhr

Bushman in USA
Er fuhr 1968, also noch vor dem Bau des World Trade
Centers, in die USA, um in Museen frühgriechische Siegel
zu fotografieren. Doch die Leica, das europäische Auge und
der Sinn für das Amerika außerhalb der Wolkenkratzer waren
immer mit von der Partie.
20 große Fotos können wir zum ersten Mal in Deutschland
zeigen – in der KunstWohlfahrt, wo sonst !
Machen Sie sich das Vergnügen ! Peter Gautel

Eröffnung Freitag, 26. März 2010. 19 Uhr
KunstWohlfahrt
Klauprechtstraße 30
76137 Karlsruhe
geöffnet Mo, Mi, Fr, 12 – 17 Uhr, Do 15 – 18 Uhr
oder nach Vereinbarung unter 0151 14 90 58 39
www.kunstwohlfahrt.eu
Foto Pierre Bushman

Kalender

Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31